Hüftschmerzen & Beckenschmerzen

Hast du Schmerzen in der Hüfte oder in dem Becken? Wir geben dir hier eine kurze Anleitung wie du richtig mit der Situation umgehst und was du nun tun solltest.


Buche einen Termin und wir helfen dir deine Schmerzen endlich los zu werden!

Hüftschmerzen & Beckenschmerzen

Hast du eines dieser Symptome?

  • Überlastung im Sport
  • Muskel- / Sehnenverletzungen
  • Piriformis Syndrom
  • Tensor fasciae latae Syndrom
  • Schambeinsyndrom / Grazilissyndrom
  • ISG-Blockierung /Arthrose

Was tun gegen Hüftschmerzen & Beckenschmerzen?

Wenn du Schmerzen im Bereich des Beckens / in der Hüfte hast, solltest du in der Akutphase für 2-5 Tage die Aktivitäten, die dir Schmerzen bereiten, so gut es geht weglassen und die Problematik vor allem im Falle einer Verletzung oder eines Unfalls ärztlich abklären lassen. Wenn der Arzt das OK für Physiotherapie gibt, macht es Sinn, relativ zeitnah mit der Therapie zu starten, da man bei Schmerzen in der Hüfte in der Regel gute Erfolge erzielen kann.

Um dir selbst zu helfen kannst du versuchen mit der Faszienrolle oder einem Faszienball / Triggerball die Muskulatur im Bereich deines Schmerzes abzurollen. Sitzt der Schmerz tief im Bereich des Gesäßes, kannst du deine Hüftrotatoren dehnen indem du dich auf einen Sessel setzt, ein Bein über dem anderen überschlägst und dich dann mit aufrechtem Oberkörper nach vorne lehnst. Bleib am besten 30s bis 60s in der Dehnung und wiederhole die Übungen 3 x am Tag. Ein Kinesiotape wirkt auch sehr gut bei dieser Art von Schmerzen. 


WICHTIG: Bei starken Schmerzen stoppen und von einem Arzt/Physiotherapeuten abklären lassen.

Buche direkt online einen Termin mit uns 
und sag deinen Schmerzen Adieu!